Windows 10 Upgrade auf Pro / Enterprise (Fehler 0xc004f050)


Wer ein aktuelles Gerät mit vorinstalliertem Windows gekauft hat, wird sicher eine Home-Version installiert haben.
Wer sich dabei für ein Tablet oder ein Notebook entschieden hat und dies z.B. in einem Unternehmen mit einer Domäne nutzen möchte, steht vor einem Problem. Das geht nicht.
Nun muss ein Upgrade der Windows-Lizenz her. Doch selsbt dies ist schwiriger als gedacht.
Wer einen Key vorliegen hat und diesen aktivieren möchte, sieht oft diese Meldung:

Der eingegebene Product Key funktioniert nicht. Überprüfen Sie den Product Key und versuchen Sie es noch einmal, oder geben Sie einen anderen Product Key ein. (0xc004f050)

Was ist das Problem?

Auf dem Motherboard des Gerätes sitzt ein kleiner Chip. Diese beinhaltet den aktuell genutzten Windows-Key.
Zeitgleich sperrt der Hersteller des Gerätes die Möglichkeit für ein Upgrade, da du gefälligst ein neues teures Gerät kaufen sollst, welches eine passende Lizenz hat.
Da ein Upgrade nicht möglich ist, muss Windows komplett neu installiert werden.
Dafür müssen wir ein neues Installationsmedium anfertigen und mit diesem Medium Windows auf dem Gerät installieren.
Dieses muss aber etwas angepasst werden und mit unserem neuen Windows-Key ausgestattet werden, damit der Chip im Gerät die Klappe hält. Eine einfache Neuinstallation per USB-Stick oder DVD wird automatisch den Key der im Chip hinterlegt ist nutzen.

Was wird benötigt?

– Ein USB-Stick mit min. 4GB ODER eine DVD
– Ein Installationsmedium von Windows 10 in der jeweiligen Edition (Pro / Enterprise /…)
– Einen gültigen Key
Optional:
– Einen Adapter, um an Tablets ein USB- und ggf. LAN-Anschluss zu haben
– Die aktuellen Treiber für Grafikkarte, LAN, WLAN, Audio,…

Tipp: Verwendest du ein Gerät, welches nicht direkt von Microsfort kommt, benötigst du eventuell min. 2 USB-Anschlüsse. Der eine für das Installationsmedium und der andere für eine Tastatur oder Maus, denn Windows hat nicht alle Treiber an Board! So kann eventuell die Tourchscreen-Eingabe versagen.

Erstellen des Bootmediums:

1. Formatiert den USB-Stick in ein FAT32-Format (DVDs müssen nicht formatiert werden)

2. Entpackt / kopiert nun die Setup-Daten des Installationsmediums auf den Stick / DVD (Es darf in KEINEM Unterorder ein! Siehe Screenshot.)

3. Wechsel in den Ordner „Source“
4. Lege folgende Dateien an: EI.cfg UND PID.txt (Achte dabei auf die Dateiendungen!)

5. Editiere die Datei EI.cfg und füge folgenden Inhalt ein:
[EditionID]
GEBE-HIER-DEINE-EDITION-AN
[Channel]
GEBE-HIER-DEINE-VERSION-AN
[VL]
HAST-DU-EINE-MULTI-LIZENZ?

Zur Erklärung
EditionID: Gebe an, welche Version du installieren möchtest. Z.B. Professional für Pro oder eben Enterprise für die Enterprise-Version.
Channel: Hier musst du angeben, ob es ein OEM-Key oder ein Retail-Key ist. Diese Info findest du auf dem Aufkleber am PC-Gehäuse, der DVD-Hülle oder in deiner Rechnung.
VL: Hast du ein Key, der mehrfach genutzt werden kann? Füge eine 0 ein für nein und eine 1 für Ja.

Ein Beispiel (für den Standard-Nutzer):
[EditionID]
Professional
[Channel]
Retail
[VL]
0

Speichere anschließend die Datei ab.

6. Editiere die PID.txt
Füge in diese Datei folgendes ein:
[PID]
Value=Dein-Windows-Key

Ersetze Dein-Windows-Key durch deinen gültigen Windows-Key. Dieser wird bei der Installation dann automatisch genutzt.

7. OPTIONAL: Kopiere noch eventuell notwendige Treiber auf den USB-Stick.
8. Stecke nun den USB-Stick am Gerät an, auf dem Windows installiert werden soll / Lege die DVD in das Laufwerk.
9. Boote nun von dem Stick / DVD
Tipp: Bei Tablets die ein „gesperrtes“ BIOS / UEFI haben, starte Windows, halte SHIFT gedrückt und klick gleichzeitig auf Neustarten. Anschließend lässt dich Windows von deinem Boot-Medium booten.
10. Drücke auf Benutzerdefinierte Installation und lösche die aktuellen Festplattenlaufwerke.
11. Führe die Installation aus.

Es sollte dein Key abgefragt werden und die Windows-Installation sollte ohne Probleme durchlaufen.
Eventuell musst du jetzt noch weitere Treiber installieren, damit alle Funktionen wieder korrekt nutzbar sind (z.B. WLAN).
Der Windows-Key wird aktiver Internetverbindung dann aktiviert.

Erfahrungsbericht:

Das Tutorial wurde auf mehreren Lenovo-Notebooks und mehreren Samsung Galaxy Book 10.6 getestet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.