OpenMediaVault – BTRFS nutzen

BTRFS ist ein OpenSource-Format für die Festplattenformatierung.
Es hat einige gute Funktionen mit an Bord, welche vor allem bei einem NAS durchaus Sinn ergeben zu nutzen.
Unter anderem kann das Format die Daten wunderbar komprimieren und spart dadurch Speicherplatz.
Die Installation ist recht einfach, erfordert allerdings aktuell weiterhin eine Kommandozeile, da nicht alles über die Weboberfläche zu erledigen ist.

Es sind aber schon alle Abhängigkeiten in einer Standardinstallation von OpenMediaVault vorhanden!

WARNUNG: BRTFS ist noch ein neues Format und kann unter Umständen immer noch Bugs oder Fehler beinhalten! Verwendung auf eigene Gefahr!

1. Logge dich via SSH auf einem OMV-Server ein oder geh direkt an den Rechner
2. Finde heraus welche Festplatten bei dir leer sind und zur Verwendung zur Verfügung stehen
3. Lege ein neues RAID an
RAID0:

mkfs.btrfs -d raid0 /dev/sdc /dev/sdd /dev/sde -f

RAID1:

mkfs.btrfs -d raid1 /dev/sdc /dev/sdd /dev/sde -f

>> Das -f am Ende bedeutet „force“ und erzwingt einfach nur die Erstellung des RAIDs. Kann Probleme verursachen aber auch verhindern 😉

4. Teste ob alles funktioniert hat, indem wir den Verbund einmal einhängen

mount /dev/sdc /btrfs -o compress-force=zstd:15

>> Zu beachten ist, das die erste Festplatte im Verbund nun die Platte ist, die zum Einhängen vorhanden ist. In meinem Beispiel also sdc!
>> Ich habe hier auch Compress-Force mit zstd auf Level 15 angegeben, also das aktuell beste Komprimierungslevel, was BTRFS zu bieten hat.

Ist die Festplatte da? Wunderbar!

5. Hänge die Festplatte über das Webinterface von OMV nun ein und speichere die Konfiguration.
Dadurch wird auch ein Eintrag in fstab erstellt.

6. Editiere bei Bedarf noch fstab, um Komprimierung, Defragmentierung oder andere Erweiterungen zu aktivieren.

nano /etc/fstab

Hier ein Beispiel für HDDs – AUF KEINEN FALL BEI SSDs NUTZEN!
Die Platten werden automatisch defragmentiert und die Komprimierung ist auf Level 15.

/dev/disk/by-path/pci-0000:00:10.0-scsi-0:0:1:0         /srv/dev-disk-by-path-pci-0000-00-10.0-scsi-0-0-1-0     btrfs   autodefrag,compress-force=zstd:15,nofail  0 2

Speichere fstab ab und starte dein NAS einmal neu.
Du solltest nun dein BTRFS-Verbung in OMV finden und nutzen können.

Weitere Befehle zum erstellen von Pools und auch fürs Einhängen, findest du hier:
https://btrfs.wiki.kernel.org/index.php/Manpage/btrfs-filesystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Absenden dieses Kommentars werden deine angegebenen Daten auf dem Server gespeichert. Du stimmst dadurch den Datenschutzbedingungen zu.