MikroTik – IPv6 aktivieren

Nun ist es an der Zeit, in unserem Netzwerk IPv6 Adressen zu verteilen.
Bisher hatten wir nur IPv4 eingerichtet.
Bei einigen Internetanbietern gibt es auch nur noch eine eigene IPv6-Adresse, da die IPv4-Adresse mit anderen geteilt wird.
(DS-Light)
Hier sollte man ohnehin IPv6 aktivieren, um die beste Performance des Anschlusses nutzen zu können.

Was benötigen wir dafür?
– Der Internetanbieter muss IPv6 unterstützen
– Der Internetanbieter muss uns ein IPv6-Prefix bereitstellen

Warum erstelle ich keine NAT-Regel?
Bei IPv6 entfällt das NAT, bzw. wir benötigen nicht zwingend eins.
Daher lass ich diese Einstellung weg.
Wer möchte, kann sich NAT-Regel anlegen, ist aber nicht zwingend erforderlich.

Weitere Videos:

Alle Anleitungen zu MikroTik findest du HIER aufgelistet.

Ein Kommentar

  1. Pingback:MikroTik - Intro zur Serie - Hoerli.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.