IP-TV mit KODI schauen

Mit dieser Anleitung, installieren wir Kodi auf unserem System, statten das Programm mit einem IPTV-Addon aus und laden uns eine Playlist, damit wir IP-TV sehen können.
Damit wir überhaupt IP-TV sehen können, muss in der Regel beim Internetprovider ein TV-Paket gebucht werden. Es stehen aber einige TV-Streams im Netz frei zur Verfügung.

1. Downloade dir Kodi für dein System

Es stehen mehrere Systeme zur Verfügung. Eigentlich stehen alle gängigen Systeme zur Verfügung 😉
Es können unter Umständen auch verschiedene Versionen genutzt werden (Stabiel, Beta, Nightly-Build)
HINWEIS: Solltest du KODI aus „Stores“ wie den Google Play Store oder den Microsoft Store beziehen, sind dort unter umständen diverse Funktionen NICHT vorhanden, da diese ansonsten gegen die allgemeinen „Store-Regeln“ verstoßen würden. Meiner Meinung nach totaler Schwachsinn, aber die Store-Betreiber wollen es so. Es wird empfohlen, das Setup direkt von der Kodi-Webseite zu laden.
>> KODI Downloaden

2. Installiere KODI

Windows: Einfach alles durch klicken. Die Standardeinstellungen sind ganz gut.
Android: Die APK kann direkt installiert werden, soweit das Installieren von unbekannten Quellen erlaubt ist.
Andere Systeme: Es sollte eigentlich wie ein normales Programm installiert werden können.
Sonderbare Systeme: KODI läuft auch auf sonderbaren Systemem wie z.B. einem Steam Link. Die Installationsweise unterscheidet sich hierbei etwas. Sucht dafür passende Anleitungen im Netz.

3. Starten von KODI

Nach der Installation können wir KODI direkt starten. Ab jetzt sollte alles Plattformübergreifend identisch sein.

4. Sprache anpassen

Geht in die Einstellungen (Zahnrad links oben) und wählt „Interface“ an.
Dort geht ihr auf „Regional“ und dann auf „Language“.
Es kann nun die gewünschte Sprache ausgewählt werden. Das gleiche geht auch für das Tastaturlayout.
Hinweis: Damit die Sprachen genutzt werden können, wird eine aktive Internetverbindung benötigt, da die Sprachpakete erst noch heruntergeladen werden müssen!

5. IP-TV AddOn installieren

Wir gehen zurück in die Einstellungen und klick auf „Addons“.
Dort wählen wir „Aus Repository installieren“ aus und klicken uns in das Untermenü „PVR-Clients“.
Nun könnt ihr ein beliebiges Plugin installieren, welches m3u-Daten lesen kann.
Ich empfehle hier das Plugin „PVR IPTV Simple Client“.
Es ist simpel aufgebaut und macht seinen Job im Hintergrund, sobald es einmal eingerichtet wurde.
Daher suchen, anklicken und rechts unten auf „Installieren“ klicken.
Sobald es installiert ist, wird eine Meldung rechts oben erscheinen.

6. Addon einrichten

Wir klicken das Addon nun erneut an. Nun haben wir den Button „Konfigurieren“ freigeschaltet bekommen. Diesen betätigen wir.
Wir müssen nun bei „Ort“ angeben, von wo die Daten bezogen werden sollen.
Liegt die Datei auf dem System, können wir „lokaler Pfad“ einstellen. Wollen wir die Datei aus dem Internet beziehen, wählen wir eben Internet aus.
Bei M3U Wiedergabelistenpfad geben wir nun den Pfad zur Datei an.
Anschließend klicken wir auf OK.
Das Plugin erfordert einen Neustart von KODI. Das Plugin zu deaktivieren und wieder zu aktivieren funktioniert aber auch.

7. TV gucken!

Wir können nun den Reiter „TV“ im Hauptbildschirm nutzen. Dieser war am Anfang leer, nun zeigt er Inhalt an.
Klicken wir ihn an, können wir den Menüpunkt „Kanäle“ auswählen.
Wir erhalten dann die Senderliste aus der M3U-Datei und können einen Sender anwählen.

Fertig! Wir können nun IP-TV via KODI schauen!

Ob EPG (Teletext) vorhanden ist, hängt vom Stream und dem jeweiligen Anbieter ab. In der Regel wird der EPG direkt über den Stream geschickt und ausgelesen. Manchmal muss dieser nachträglich per extra Link eingebunden werden.

 


Tipps & Tricks zum Schluss

LAN statt WLAN
Nutze für dein Wiedergabegerät eine stabiele LAN-Verbindung (Kabel).
Bei schwankendem WLAN kann unter Umständen der Stream komplett abreisen oder oft Bildfehler auftreten.

5GHz bei WLAN
Nutze bei WLAN das 5GHz Netzwerk. Es hat mehr Datendurchsatz und sorgt für ein besseres Bild ohne Bildfehler. Achte auf eine ausreichend gute Verbindung.

100Mbit/s Anbindung Minimum
Verbinde dein Streaming-Gerät mit Minimum 100Mbit/s mit deinem Heimnetz. Egal ob LAN oder WLAN. Ein TV-Stream kann bis zu 20Mbit/s oder gar 30Mbit/s benötigen.

Schwaches Wiedergabegerät? KODI ruckelt?
Du kannst diverse visuelle Effekte in KODI deaktivieren. Dies spart etwas CPU und GPU-Leistung ein.

Kommentar verfassen