GOG Galaxy 2.0 (Alpha) – Ein Einblick in den neuen Client

Ich habe Zugriff auf die Closed Alpha von GOG Galaxy 2.0.
Dem neuen Client von GOG (CD Project RED).
Dieser soll alle anderen Launcher / Clients die es aktuell gibt, in einem vereinen.
Wie gut das aktuell funktioniert, möchte ich mit diesem kleinen Beitrag zeigen.

Nach der Installation und dem üblichen Anmelden, landen wir im neuen Launcher-Design.
Rechts findet man die einzelnen Plattformen und Filterkategorien, damit die Spiele auf der rechten Seite passend angezeigt werden.
Darunter befindet sich noch ein Knopf, um die Freundesliste zu öffnen und den GOG Shop zu öffnen.
In der Mitte befindet sich ganz oben ein „Übersichtsmenü“, worüber man auch die Anzeige filtern kann, sowie Spiele installieren lassen kann.
Darunter befinden sich alle Spiele, die man aktuell sehen möchte.
Neben „allen“, lassen sich auch nur die Installierten oder favorisierten anzeigen.

Klickt man eins an, erhält man allgemeine Infos über das Spiel und deinen Statistiken.
Zusätzlich und falls Verfügbar, gibt es weitere Infos live aus dem Netz.

GOG Galaxy 2.0 soll aber auch alle anderen Clients vereinen.
Dies kann man über die Einstellungen ermöglichen.
Ruft man diese auf, kann man im Bereich „Integrations“ die verschiedenen Plattformen verknüpfen.
Aktuell stehen GOG.com, Xbox Live, Battle.Net, Epic Games Store, Origin, PlayStation Network, Steam und uPlay zur Verfügung.
Das verknüpfen geht ganz einfach, indem man den Knopf betätigt und im Fenster sich mit seinen Daten anmeldet.
Fertig!

Wie gut funktioniert das ganze nun?

Verknüpfen von Accounts:
Das Verknüpfen von Accounts geht einfach und schnell.
Man erhält zugriff auf die Konten und kann seine Bibliothek an Spielen ansehen.
Leider funktioniert aktuell Xbox Live und Steam bei mir nicht.

Spielinformationen:
Spielinfos werden nett und übersichtlich dargestellt.
Je nach dem wie viel Infos GOG über die API-Schnittstellen der anderen Plattformen auslesen kann, steht mal mehr oder weniger da.

Spiele installieren / updaten / deinstallieren / Spielen:
Hier unterscheidet sich GOG Galaxy 2.0 leider nicht von PlayNite.
Für die Installation, Updates und Deinstallation muss der originale Client installiert sein. Wir brauchen also weiterhin sämtliche Clients auf dem Rechner.
Diese werden immerhin automatisch gestartet, soweit sie gebraucht werden.
Updates werden auch nur geladen, soweit der notwendige Client läuft. GOG Galaxy 2.0 findet diese nicht automatisch.
Spiele die von anderen Clients stammen oder keinen haben, können aktuell noch nicht hinzugefügt werden. Es sei denn, man baut diese per API-Schnittstelle ein.

Freunde:
Aktuell stehen bei mir nur die Freunde von GOG zur Verfügung.
Die Integration der anderen Chats soll zwar funktionieren, ich sehe aber bei mir keine Freunde der anderen Plattformen.
Auch Team-Chats oder die Voice-Gruppen aus Steam fehlen komplett.

Store:
Aktuell gibt es nur Einblick in den GOG Store.
Andere Stores wie Steam oder uPlay können nicht aufgerufen werden.

Aktueller Stand:
GOG Galaxy 2.0 ist schön anzusehen, aber hat aktuell kein größeren Umfang als z.B. PlayNite.
Der Client ist noch in einer Alpha. Alles kann sich also ändern und verbessern.
Warten wir mal ab, was da noch so alles kommt.

 

Du möchtest GOG Galaxy 2.0 selbst einmal ausprobieren?
HIER findest du alle Infos & Downloads.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen