TrackMania (2020) Dedicated Server + PyPlanet installieren (Linux)

Mit dieser Anleitung schaffst du es, einen TrackMania Dedicated Server auf deinem Linux-Server zu installieren.
Wer schon einmal einen TrackMania Server für z.B. TrackMania Nations Forever oder TrackMania² installiert hat, für den wird das hier ein Kinderspiel.
Es ist alles so gut wie identisch.

Falls du nicht im Besitz einer Club-Edition bist, kannst du trotzdem deine Maps online spielen.
Ich habe diverse Server online und pack sehr gerne deine Maps mit dazu, wenn sie allgemein auf die Server passen!
Alle Infos gibts HIER im GameMania Forum!


Falls du den Server schon einmal in Aktion sehen willst, schau mal auf meinen TM-Servern vorbei. Dort läuft bereits PyPlanet drauf!
>> https://gamemania.org


Was werden wir alles in dieser Anleitung machen?
0. Vorbereitung des Servers
1. Einen SQL-Server installieren [mySQL]
2. Einen TrackMania Server-Account anlegen
3. Den TrackMania Dedicated Server aufsetzen
4. PyPlanet
5. OPTIONAL: Abschotten des TM-Servers mit einer Firewall

Dieses Tutorial ist für Anfänger ausgelegt und für die „Nix denken, code kopieren“-Menschen unter euch 🙂
Ein paar grundlegende Befehle und Funktionen eines Linux-Betriebssystems sollten allerdings vorhanden sein.


Alles in Video-form gibt es hier:



Die Anforderungen:

– Einen Linux-Server mit aktuellem System (Debian 9 / Ubuntu 18.X oder neuer)
– 1 Kern CPU mit minimum 1.5GHz + min 512MB RAM oder besser / mehr
– 5GB Festplattenspeicher
– Vollen SSH-Zugang mit Root-Rechten
– Einen TrackMania (2020) Account mit Club-Zugang, mit dem ein Serveraccount in der Playerpage via TrackMania Game2web-Login erstellt werden kann
– OPTIONAL: Für schönere Anpassungsmöglichkeiten ist ein SFTP-Client wie FileZilla oder WinSCP empfehlenswert. Wer Windows nutzt, kann gerne Notepad++ als Editor verwenden.

Hinweis: Es wird empfohlen, das ganze auf einem frisch installierten Server umzusetzen! So treten am Ende weniger Probleme auf.


Die Gegebenheiten:

Dieses Tutorial wurde auf auf den aktuellen Debian-Distributionen getestet und erstellt.
Debian 9 / 10 und Ubuntu 18.04 LTS / 19.10 / 20.04 LTS sollten 100% funktionieren.


Los gehts!

Hinweis vorne weg: Es gibt einige Punkte die frei angepasst werden können oder ggf. gar nicht 1:1 übernommen werden müssen. Es gibt viel Spielraum. Wer von der Anleitung abweichen möchte, muss mit den daraus folgenden Konsequenzen umgehen. Ich werde in solchen Fällen nicht helfen.

0. Vorbereitung

Damit wir gut loslegen können und alles auf dem System installiert haben, was wir benötigen, müssen wir ein paar Vorbereitungen treffen.
Sollte dein Server schon einiges an Software installiert haben und du kennst dich mit Linux schon aus, kannst du den Schritt überspringen.

Meldet euch auf eurem Linux-Server (als root) an und aktualisiert ihn, damit alle Pakete auf dem neusten Stand sind.

apt install update && apt install upgrade -y

Empfehlenswert sind auch noch folgende Programme:

apt install htop iftop nano zip unzip build-essential libssl-dev libffi-dev python3-dev zlib1g-dev liblzma-dev libbz2-dev bzip2 libreadline6-dev curl git -y

Wir verwenden als Webserver nginx, da der Webserver weniger Ressourcen benötigt als z.B. Apache2 oder lighttpd und dabei noch schneller ist. Wer ein „kleinen“ Linux-Server (z.B. nur eine vCore CPU) für den TM-Server nutzt, wird davon ggf. profitieren.
Daher gehen wir auf Nummer sicher, das kein anderer Webserver auf dem System läuft:

apt remove apache2*

Einige Distributionen der Serverhoster haben automatisch einen Webserver installiert, der könnte stören 😉

Wir legen für den TM-Server nun ein seperaten User an, denn ein Gameserver mit Root-Rechten zu starten, ist keine gute Idee.
Mit:

adduser NUTZERNAME

Beispiel:

adduser gameserver

können wir ein neuen Nutzer anlegen.
Vergebt ein sicheres Passwort für den Nutzer!

 

Lege dir nun eine Textdatei auf dem Desktop an oder nutze ein analoges Speichermedium (ein Blatt Papier) und notiere schon einmal folgendes, denn das werden wir später befüllen können:

MySQL
Benutzer: root
Passwort:

Benutzer: phpmyadmin
Passwort:

Benutzer: Nutzername deiner Wahl
Passwort:

TM-Server
Serverlogin:
Passwort:

Dedicated Server-Login
Benutzer: SuperAdmin
Passwort:

Adminserv
Passwort:

Diese Zugangsdaten solltest du dir an einem sicheren Ort aufbewahren, da diese für die Administration des Servers notwendig sind.

1. MySQL Server installieren

Damit die Rekorde auch irgendwo gespeichert werden können, brauchen wir ein SQL-Server.
Hierfür nutzen wir MySQL.
Wir installieren den SQL-Server und sichern ihn gleichzeitig noch ab.

apt install mysql-server -y

Um ihn jetzt sicher zu machen, schicken wir folgenden Befehl ab:

mysql_secure_installation

Wir werden nach folgendem Befragt, das wir wie folgt beantworten:
VALIDATE PASSWORD PLUGIN: y|Y (yes)
Password policy: Empfehlung liegt hier ganz klar bei 2
New password: Hier ein sicheres Passwort für den Root-Account angeben
WICHTIG: Das ist NICHT der Root-Account des SSH-Zugangs (also dem System) sondern des MySQL-Servers. Der besitzt auch einen Account namens root. Er hat aber NICHTS mit dem vom System zu tun.
Gebt hier ein sicheres Passwort an.
Continue with the password: y|Y (yes)
Remove anonymous users: y|Y (yes)
Disallow root login remotely: y|Y (yes)
Remove test database and access to it: y|Y (yes)
Reload privilege tables now: y|Y (yes)

Es ist nun empfehlenswert, direkt einen Nutzer für den TM-Server anzulegen, eine Tabelle zu erstellen und dem Nutzer die Rechte für die Tabelle zu geben.
Es ist absolut nicht empfehlenswert, mit dem Root-Nutzer von MySQL die TM-Datenbank zu verwenden.

Mit folgendem Befehl gehen wir nun auf den SQL Server:

mysql -u root -p

Ihr werdet nach dem Root-Passwort abgefragt, welches ihr gerade beim Absichern angegeben habt.

Wir legen einen neuen Nutzer mit folgendem Befehl an:

CREATE USER 'NUTZERNAME'@'localhost' IDENTIFIED BY 'SUPER-SICHERES-PASSWORT-NACH-VORGABEN';

Beispiel:

CREATE USER 'tm-server'@'localhost' IDENTIFIED BY 'SuperDuper123';

Wir legen nun eine Datenbank für den Nutzer an:
Editiert hier die FETT markierten Bereiche mit euren Wunschwerten.

CREATE DATABASE datenbankname CHARACTER SET utf8mb4 COLLATE utf8mb4_unicode_ci;

Beispie:

CREATE DATABASE tmserverdb CHARACTER SET utf8mb4 COLLATE utf8mb4_unicode_ci;

Zum Schluss erlauben wir dem Nutzer Zugriff auf die Datenbank zu haben:

GRANT ALL PRIVILEGES ON datenbankname . * TO 'NUTZERNAME'@'localhost';

Beispiel:

GRANT ALL PRIVILEGES ON tmserverdb . * TO 'tm-server'@'localhost';

Damit alles übernommen wird, flashen wir die Regeln noch kurz mit:

FLUSH PRIVILEGES;


Mit einem

exit

kommen wir wieder aus MySQL raus.

2. Einen Dedicated Server Account anlegen

Wir müssen nun mit unserem TrackMania Account einen Dedicated Server Account erstellen. Dieser benötigt der Server, um sich bei TrackMania zu Authendifizieren und wir müssen unseren echten Login des Accounts nicht angeben.

Logge dich dazu bei der TrackMania Game2web Seite ein.

Drücke oben auf „Manage“.

Klicke auf der linken Seite bei „Dedicated Servers“.
Klicke auf „Create a new dedicated Server Account“.
Gebe nun einen Login-Namen für den Server-Account an. Als Beispiel: mein-super-lol-server

Du wirst im Anschluss das Passwort erhalten!
Merke dir das Passwort gut, denn das kannst du NICHT mehr ändern!

3. Den TrackMania Dedicated Server aufsetzen

Endlich beginnt nun die eigentliche Gameserver-Installation!
Als erstes loggen wir uns nun per SSH mit dem aus Schritt 0 (Vorbereitung) extra angelegten Account ein (z.B. der User gameserver).

Falls wir mehrere Server hosten möchten, packen wir die am besten in ein extra Ordner.
Deshalb erstellen wir erst mal einen und erstellen darin ein separaten Ordner für den TM-Server.

mkdir TrackMania
cd TrackMania
mkdir tm-server
cd tm-server

Wir werden am Ende folgende Ordnerstrucktur haben:
HOME-Verzeichnis
=> TrackMania-Server
==> Der Eigentliche Server (tm-server)
==> Das Rekordeverwaltungs-Tool (PyPlanet)
Wer möchte kann die Stucktur gerne auf seine Bedürfnisse anpassen. Bedenke hierbei auch, das diverse Konfigurationen dementsprechend angepasst werden müssen.

Nun laden wir die aktuellen Serverdaten herunter. Die findest du HIER und kannst sie direkt mit folgendem Befehl herunterladen:

wget http://files.v04.maniaplanet.com/server/TrackmaniaServer_Latest.zip

Jetzt entpacken wir das ganze noch mit:

unzip TrackmaniaServer_2020-07-02.zip.zip

Gut!
Nun müssen wir die Einstellungen noch anpassen.
Als erstes die Gameserver-Config

cd /home/gameserver/TrackMania/tm-server/UserData/Config
cp dedicated_cfg.default.txt dedicated_cfg.txt
nano dedicated_cfg.txt

Hier habe ich mal die Stellen heraus kopiert, die geändert werden müssen.
Einfach mit dem Editor suchen und deine Werte einsetzen:

1 Config

Hinweis: Diese Zugangsdaten stammen von der Game2web-Seite aus Schritt 2.
WICHTIG: Sollte dein Passwort ein < oder ein > beinhalten, musst du aufpassen! Fügst du das Kennwort einfach so ein, zerstörst du das XML-Format!
Sollten die Zeichen enhalten sein, baue den Passwortbereich folgendermasen um:
<password><![CDATA[Dein-Super-Sicheres-Kennwort]]></password>

 	<masterserver_account>
		<login>GM-LoL</login>
		<password>SuperSicheresKennwortVonNadeo</password>
	</masterserver_account>
		<name>Dein Server Name</name>
		<comment>Eine super wichtige Beschreibung deines Servers - Hoerli.net</comment>
		<max_players>255</max_players>
		<password></password>
		<max_spectators>255</max_spectators>
		<password_spectator></password_spectator>

……..

		<server_port>2354</server_port>
		<xmlrpc_port>5004</xmlrpc_port>

mit STRG + X und ein Y mit ENTER könnt ihr es wieder speichern und schließen.
Es können aber gerne noch weitere Parameter angepasst werden, um z.B. den Cache-Speicher zu vergrößern oder P2P-Downloads erlauben.

Nun müssen wir noch eine Tracklist anlegen. Das ist die Datei, die alle Maps die auf dem Server aktiv sein sollen beinhaltet.
Aktuell liefert Nadeo keine fertigen Maps mit, daher müssen wir den Server mit eigenen Maps bestücken.

cd /home/gameserver/TrackMania/tm-server/UserData/Maps/MatchSettings/
cp example.txt tracklist.txt

Öffne diese Datei nun mit dem Editor.
Du wirst feststellen, das einige Beispiele enthalten sind, die Maps existieren aber nicht.
Bau nun eigene Maps oder geh auf TrackMania Exchange und downloade dir ein paar coole Maps!
Lege die Maps dann im MatchSettings-Ordner ab.
Du kannst zur besseren Übersicht auch die schon vorhanden Unterodner nutzen oder neue anlegen.
Meine Empfehlung: Lege heruntergeladene Maps in „Downloaded“ ab.

/home/gameserver/TrackMania/tm-server/UserData/Maps/MatchSettings/Downloaded

Passe nun die Pfade zu den Maps in der Tracklist an.
Hinweis: Wurde der Server noch nie gestartet, existieren einige Ordner noch nicht! Lege dir also einen passenden Map-Ordner von Hand an.
Maps landen dann hier : /home/gameserver/TrackMania/tm-server/UserData/Maps/DeinNeuerMapOrdner

nano /home/gameserver/TrackMania/tm-server/UserData/Maps/MatchSettings/tracklist.txt
<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<playlist>
<gameinfos>
<game_mode>0</game_mode>
<script_name>Trackmania/TM_TimeAttack_Online</script_name>
</gameinfos>

<startindex>0</startindex>
<map><file>Campaigns/CurrentQuarterly/Summer 2020 - 01.Map.Gbx</file></map>
<map><file>Campaigns/CurrentQuarterly/Summer 2020 - 02.Map.Gbx</file></map>
<map><file>Campaigns/CurrentQuarterly/Summer 2020 - 03.Map.Gbx</file></map>
<map><file>Campaigns/CurrentQuarterly/Summer 2020 - 04.Map.Gbx</file></map>
<map><file>Campaigns/CurrentQuarterly/Summer 2020 - 05.Map.Gbx</file></map>
</playlist>

Wunderbar!

Nun gehen wir in das Hauptverzeichnis des TM-Servers und legen noch die Startdatei an, damit wir den Server bequem starten können.

cd /home/gameserver/TrackMania/tm-server

Wir legen die Start-Datei an. (Name frei wählbar!)

nano START-SERVER.sh

Hier fügen wir folgenden Start-Code ein:

#!/bin/sh
./TrackmaniaServer /title=Trackmania /game_Settings=Matchsettings/tracklist.txt /dedicated_cfg=dedicated_cfg.txt

HINWEIS: Solltest du andere Dateinamen für die Tracklist oder die Config genutzt haben, passe die Parameter noch an!

Mit STRG + X und ein Y mit ENTER könnt ihr es wieder speichern und schließen.

Jetzt muss die Datei nur noch ausführbar gemacht werden.
Das geht recht flott mit:

chmod +x START-SERVER.sh

Super! Nun ist der reine, „nackte“ TM-Server einsatzbereit!
Per ./START-SERVER.sh können wir den Server nun starten!
Soweit der Server eine Internetverbindung hat und die Ports freigeschaltet sind, sollten wir den Server nun im Spiel finden und beitreten können.

Geht nicht?
Schau in den Logs nach, was du falsch gemacht hast 😉
Sicher ist ein Pfad zum Server falsch gesetzt oder du hast ein Zeichen wie “ oder ; ausversehen gelöscht.

Geht?
Super!


4. PyPlanet installieren

Damit PyPlanet funktioniert, muss Python auf unserem System laufen. Alle notwendigen Pakete haben wir schon ganz am Anfang installiert.
Falls noch nicht geschehen, hol das gleich nach!

apt install build-essential libssl-dev libffi-dev python3-dev zlib1g-dev liblzma-dev libbz2-dev bzip2 libreadline6-dev curl git zip unzip -y

Okay, nun werden wir PyPlanet installieren.
Logge dich dazu mit deinem Gameserver-Nutzer ein. Nutze nicht den Root-Account!
Lass die neuste Version von PyPlanet installieren.

curl -L https://raw.githubusercontent.com/pyenv/pyenv-installer/master/bin/pyenv-installer | bash

Füge die Umgebungsvariablen deinem Benutzer hinzu:

printf '\nexport PATH="$HOME/.pyenv/bin:$PATH"\neval "$(pyenv init -)"\neval "$(pyenv virtualenv-init -)"\n' &amp;amp;gt;&amp;amp;gt; ~/.bashrc

Und dann noch …

source ~/.bashrc

Nun installieren wir das ganze:

pyenv install 3.7.6
pyenv global 3.7.6

Erstelle dann noch eine neue Config-Datei und füge folgende Variablen ein:

nano ~/.profil

 

export PATH="~/.pyenv/bin:$PATH"
eval "$(pyenv init -)"
eval "$(pyenv virtualenv-init -)"

Wir legen uns eine virtuelle Umgebung an, damit wir eventuell auch mehr PyPlanets auf einem Server starten können.

pyenv virtualenv 3.7.6 pyplanet-user

Loggen wir uns nun in die virtuelle Umgebung ein:

pyenv activate pyplanet-user

Du erkennst nun, das du in der Virtuellen Umgebung bist, weil vor deinem Benutzernamen in der Shell nun (pyplanet-user) steht.

Okay, aktualisieren wir die Umgebung kurz mit:

pip install --upgrade pip

Nun lassen wir hier rein PyPlanet installieren:

pip install pyplanet --upgrade

Damit wir das ganze auch sauber installieren können und kein Durcheinander haben, gehen wir am besten in den TM-Ordner

cd /home/gameserver/TrackMania/

Lassen wir uns nun PyPlanet in unsere neue virtuelle Umgebung installieren:

pyplanet init_project py_planet

Hinweis: Der Name kann nicht pyplanet oder der Ordnername sein, indem wir uns befinden.

Das ganze sollte soweit jetzt durchgelaufen sein.

Passen wir nun die Konfiguration an, damit wir PyPlanet starten können und Admin sind.
Es gibt nun einen Ordner welcher sich py_planet nennt. Geh in den Ordner rein.

cd /home/gameserver/TrackMania/py_planet

In diesem gibt es nun eine manage.py Datei und requirements.txt.
Ebenfalls ist der Ordner settings vorhanden.
Wir wechseln nun in den Ordner Settings.

cd settings/

Empfehlung: Die Nachfolgenden Schritte am besten mit einem Editor wie Notepad++ oder Notepadqq editieren, da mit nano eventuell Formatierungen zerstört werden. Nutzung auf eigenen Gefahr 😉

Wir editieren die Datei base.py.
Wir müssen folgende Informationen angeben / ändern:

Bei OWNERS tragen wir unseren Spieler-Login ein.
ACHTUNG: Das ist aktuell NICHT der Anzeige-Name, sondern eine ID! Die IDs kannst du am einfachsten aktuell über den Log des TM-Servers herausfinden!
Beispiel:

OWNERS = {
	'default': [
		'EINE-PLAYER-ID', 'EINE-WEITERE-PLAYER-ID'
	]
}

Weiter gehts mit DATABASE.
Hier fügen wir unsere Logininformationen aus Schritt 3 ein.

DATABASES = {
	'default': {
		'ENGINE': 'peewee_async.MySQLDatabase',
		'NAME': 'pyplanet',
		'OPTIONS': {
			'host': 'localhost',
			'user': 'pyplanet',
			'password': 'DEIN-SUPER-SICHERES-KENNWORT',
			'charset': 'utf8mb4',
		}
	}
}

Nun müssen wir noch den Zugang zum TM-Server angeben.
Also ändere das Passwort für den SuperAdmin ab.

DEDICATED = {
	'default': {
		'HOST': '127.0.0.1',
		'PORT': '5000',
		'USER': 'SuperAdmin',
		'PASSWORD': 'DEIN-SUPER-SICHERES-PASSWORT-DES-TM-SERVERS',
	}
}

Passe eventuell auch den Tracklisten-Namen noch an:

MAP_MATCHSETTINGS = {
	'default': 'tracklist.txt',
}

Damit sind wir mit der Basis-Config durch! Speichere alles ab (STRG + X und mit Y bestätigen).

Optional können wir nun die verfügbaren Plugins noch aktivieren oder deaktivieren.
Aktuelle Empfehlung – Stand 04.07.2020 – ist, das MX-Plugin zu deaktivieren.
Wer möchte, kann daher die Datei apps.py noch editieren.

Nun ist es an der Zeit PyPlanet zu starten.
Dazu gehen wir in das Verzeichnis von PyPlanet.

cd /home/gameserver/TrackMania/py_planet

Dort starten wir nun das System.
Wir haben mehrere Möglichkeiten dazu.
Alles im Vordergrund starten, damit wir eventuelle Fehler sehen:

./manage.py start

Alles im Hintergrund starten:

./manage.py start --detach --pid-file=pyplanet.pid

Wer verfügbare Parameter angezeigt bekommen möchte, startet die Datei einfach ohne jegliche Parameter.

./manage.py

PyPlanet sollte nun auf dem Server auftauchen!


5. OPTIONAL: Abschotten des TM-Servers mit einer Firewall

Um den gesamten Server zu schützen, ist eine Firewall empfehlenswert.
Wir nutzen hierfür ufw. Eine sehr einfach zu bedienende Firewall, welche unsere Anforderungen erfüllt.

apt install ufw

Folgende Regeln sollten wir nun hinzufügen, damit wir zum einen weiterhin auf den Server kommen und der TM-Server im Internet verfügbar ist:

ufw allow ssh 'ssh'
ufw allow 22/any comment 'ssh'
ufw allow 2354/any comment 'tm-server'
ufw allow 5004/any comment 'tm-server xmlrpc'
ufw enable

ACHTUNG: Ändere ggf. die Ports auf deine Werte ab!!! Sind diese falsch definiert, bist du unter Umständen gleich von deinem Server ausgesperrt!


Noch ein paar Fragen die eventuell hier geklärt werden können:

Brauche ich die in Schritt 0 angegebenen Programme?
Nicht alle. Ich empfehle diese aber, da man damit einen guten Überblick über den Server hat und sie leicht zu bedienen sind. Jeder „gute“ Server hat diese in der Regel installiert 😉

Der Dedicated Server startet nicht, was tun?
Es gibt Logs! Darin steht meist der Fehler und in welcher Datei + Zeile er drin ist.
Die Logs sind hier zu finden: …/tm-server/Logs/
Übliche Probleme sind: Pfad falsch angegeben, Ports bereits belegt, Zugangsdaten (TM-Account) falsch.

Welche Ports muss ich minimum freigeben, damit nur der TM-Server von außen erreichbar ist?
Nur der Port 2354. Das ist der Client-Port für den TM-Server. Mehr muss nicht freigegeben werden.


Hilfreiche Links zum Schluss:

TrackMania Dedicated Server Download: https://forums.ubisoft.com/showthread.php/2242492-Dedicated-Server-binaries
PyPlanet Webseite: https://pypla.net/

17 Kommentare

  1. Also die Anleitung funktioniert so überhaupt nicht.

    NginX Konfiguration ist so nicht möglich. Wenn die Konfiguration nicht funktionsfähig ist kann man logischerweise auch kein Zertifikat mit Certbot generieren.

    Nachdem ich diesen Punkt lösen konnte natürlich das nächste Problem. Die hier genannte Konfiguration macht Probleme, wenn ich phpmyadmin öffne:
    ERR_TOO_MANY_REDIRECTS liefert mir der Browser als Fehlermeldung.

    Danke für die Arbeit, aber so ist der Guide leider nicht so toll :S

    • Hey, sorry aber die Anleitung ist aktuell noch im Aufbau.
      Das steht auch in Rot ganz am Anfang.
      Nur das Setup für den TM-Server mit PyPlanet läuft mehr oder weniger stabiel.

  2. Okay, update: Man muss in der Konfiguration die Endlosschleife entfernen, dann geht das auch…

    Nächstes Problem ist nun, dass /phpmyadmin ein 404 Not found rausspuckt, wenn man alles nach Anleitung macht

  3. Ah okay \: . Das hatte ich sehr gekonnt überlesen… Danke schon mal für die Mühen.

  4. Ich habe keinen Server-p2p-port-text in der dedicated_cfg – nur das hier:

    2354
    0

    Wenn ich den PyPlanet-Server starte, dann erhalte ich folgenden Fehler:
    INFO [Main][pyplanet.core.management.commands.start] Initiated configuration and environment…
    INFO [Main][pyplanet.core.management.commands.start] ——————————-[ PyPlanet v0.9.2 ]——————————-
    INFO [MainThread][pyplanet.god.process] Starting pool process for ‚default’…
    ERROR [default][pyplanet.core.instance] 0 bytes read on a total of 15 expected bytes

  5. Nur das hier in dedicated_cfg . Jetzt als Bild, da er den Code weglöscht hier.
    https://imgur.com/B2DJ84U

    • Scheinbar wurde er P2P-Port entfernt. Ich habe das mal aus der Anleitung gestrichen.

      Irgendwo scheint es in deiner PyPlanet-Config noch einen Fehler zu geben. Er kann die Konfiguration nicht einlesen. Mehr kann ich aber aus der Fehlermeldung nicht raus lesen.
      Mein Tipp: Nutze Nodepad++, damit verhaut man sich nicht die Formatierung der Datei und es färbt sich alles schön bunt. Löscht man ein Zeichen zu viel beim Editieren, sieht man es besser.

  6. Danke. Einlesen kann er sie schon. Wenn ich z.B. ein “ ‚ “ wegmache bei Port, dann sagt der:

    „File „D:\PyPlanet\Projetk1\settings\base.py“, line 59
    ‚PORT‘: 2354′,
    ^
    SyntaxError: EOL while scanning string literal“

    So sieht meine base.py in meinem Projektordner\Settings aus: https://pastebin.com/vcuUm6uK

  7. Also beim Starten des Servers bekomme ich die Meldung, dass die dedicated config nicht geladen werden kann.

    Ich glaube es hängt damit zusammen, dass ein & im Passwort ist. Ich habe es mit & probiert, hat aber nicht funktioniert.

    Logs finde ich auch nicht? Eine Idee?

    • Mir ist aufgefallen, das die Passwörter leicht bescheiden kreiert werden.
      Wenn < oder > enthalten ist, hat man ein Problem, da damit das XML-Format kaputt gemacht wird.
      Hab dazu mal einen Beitrag im Ubisoft-Forum gemacht, damit das gefixt wird.

  8. Hat sich erledigt.

  9. Noch eine Idee zu meinem „ERROR [default][pyplanet.core.instance] 0 bytes read on a total of 15 expected bytes“-Problem?

    Ein Video zu dem Windows-Setup wäre super – also der PyPlanet-Teil.

  10. Welche apps sind cool für pyplanet? Gibt es irgendwo eine Übersicht?

    • Hey, sorry für die etwas späte Antwort.
      Ein Video (allerdings für Linux) ist gerade online gegangen.

      Plugins gibt es aktuell noch nicht viele, da einige auch noch nicht funktionieren.
      Die Entwickler bauen gerade noch das ganze System für TM2020 um. Dedimania, TM-Exchange & Co. funktionieren noch nicht.
      Hier müssen wir uns leider noch etwas in Geduld üben 🙁
      … oder Python lernen und selbst was bauen 😉

  11. Super! Danke Dir!

  12. Die Anleitung ist gut, danke dafür. Habe es damit recht einfach hibekommen.
    Allerdings läuft der Server bei mir nicht dauerhaft. Auch wenn die Prozesse laufen, muss ich den Server regelmäßig neu starten, da er als offlien angezeigt wird.

    Ein Scipt, welches die Prozesse bei Crash neu startet, habe ich schon geschrieben.

    Hat noch jemand eine Idee, warum der Server so instabil läuft?

    • Danke für dein Feedback!
      Schau mal in den Log! Dort sollte drin stehen, warum der Server abstürzt.
      Eventuell ist eine Map kaputt, die Nadeo-Server zum verifizieren nicht verfügbar oder ein Konfigurationsfehler vorhanden.
      Meine Server (2 Stück) laufen bisher problemlos durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Absenden dieses Kommentars werden deine angegebenen Daten auf dem Server gespeichert. Du stimmst dadurch den Datenschutzbedingungen zu.