Perfekte Streameinstellungen für dein Livestream

Ein eigenen Livestream zu haben, wird immer populärer.
Doch ein Livestream muss nicht nur guten Inhalt besitzen, auch die Qualität muss stimmen.
Daher habe ich hier einmal die besten Qualitätseinstellungen erfasst.
Diese basieren auf eigenen Test und sollten die beste Bild- und Ton-Qualität für deinen Livestream bringen.

Doch meine Vorgaben weichen etwas von dem „Standard“ ab.
Der Standard ist etwas dürftig, Dieser wird von den führenden Streamingplattformen (Twitch, YouTube, HitBox & Co.) empfohlen.
Der Standard sieht wie folgt aus:

AuflösungFPSDatenrate (in kbps)Qualitätx264 PresetKeyframeProfilAudio (in kbps)
720p – 1080p30-602500-3500CBRVery Fast2High90-160

Das Endergebnis in voller Auflösung (1080p) und vollen 60FPS ist eine Pixelsuppe des feinsten, wenn das Bild etwas mehr Action bekommt.
Sieht man solche Streams auf etwas größeren Monitoren sich an, ist das kein schöner Anblick. Wer Streams auf dem TV schaut, schaltet diese meist schnell wieder ab.
Auf kleinen Monitoren (z.B.) Smartphones oder Tablets ist es noch ganz gut.
Ich persönlich würde aber niemanden solch eine Einstellung empfehlen.
Wer mal Pixelbrei sehen möchte, muss nur sich durch die Plattformen klicken und sich mal ein paar Streamerneulinge ansehen.
(Ist jetzt nicht böse gemeint, aber diese nutzen eben die „Empfohlenen Vorgaben“)

Doch worauf basiert der Standard?
Die verschiedenen Pattformen haben diese Werte als Standard gesetzt, da die meisten Zuschauer diese Bandbreite im Download aufweisen können und somit den Stream ohne Laggs sehen können.
Da die meisten Streamer kein Partner bei der jeweiligen Plattform sind, fehlt meist auch die Qualitätsauswahl.
Diese Werte wurden in den letzten Jahren nie angepasst. Dabei ist aber die Durchschnittsbandbreite der Zuschauer gestiegen.
Wer auch etwas auf Bildqualität achtet, kann zum Teil ein paar Zuschauer mehr bei Laune halten.

 

Daher habe ich eine neue Tabelle angefertigt, mir besseren Werten.
Ich habe hier nun meine Empfehlung aufgelistet:

AuflösungFPSDatenrate (in kbps)Qualitätx264 PresetKeyframeProfilAudio (in kbps)
240p30300-500CBRSlow2High90-192
360p30500-700CBRSlow2High90-192
480p30700-1500CBRMedium2High90-192
720p301500-4500CBRFast – Medium2High90-192
720p602500-4500CBRFast – Medium2High90-192
1080p304500-6000CBRFaster – Medium2High90-192
1080p605000-8000CBRFaster – Medium2High90-192
1440p307000-12000CBRFaster2High90-192
1440p608000-13000CBRFaster2High90-192
2160p3020.000-30.000CBRVery Fast2High90-192
2160p6030.000-40.000CBRVery Fast2High90-192

Dies sind alles eigene Erfahrungswerte und liefern meiner Meinung nach, das beste Bild und einen guten Ton.
Jeder kann selbst entscheiden, wie er streamen möchte. Natürlich muss für die beste Qualität, auch eine ordentliche Streamhardware dafür genutzt werden und auf die verfügbare Bandbreite geachtet werden.
Diese Werte gelten für alle Plattformen, bei denen man Livestreams starten kann.

Zu Beachten ist dabei folgendes:
Auflösung: Streame maximal in der Auflösung, welche auch aufgenommen wird. Upscaling ist nicht gut und wird von mir nicht empfohlen.
FPS: 60FPS benötigen bis zu 30% mehr CPU-Leistung beim Rendern! Achte auf genügend Leistung im Streaming-Rechner.
Datenrate: Setze diese passend zu deiner Uploadbandbreite. Lass etwa 10% Bandbreite übrig, um keine Frames zu verwerfen. Spielst du online, schau darauf, das deine Ping gut bleibt, ansonsten riskierst du laggs und wirst ggf. von Servern gekickt.
Qualität: CBR = Constand Bit Rate und liefert das beste Bild. Du kannst auf VBR (Variable Bit Rate) versuchen, kann aber etwas mehr CPU-Leistung benötigen. Spart aber bei ruigem Bild etwas Bandbreite ein.
x264 Preset: Je „langsammer“ dieser Wert eingestellt ist, desto mehr CPU-Leistung brauchst du. Ein Vergleich habe ich HIER einmal erstellt. Je weiter runter du gehst, desto besser wird aber die Bildqualität bei hektischen Sequenzen.
Audio: Setze die Qualität so gut wie möglich. Dabei sind Werte von 128kbps bis 192kbps optimal und wirklich ausreichend.

Codec-Empfehlung:

Ich empfehle im Livestreamingbereich aktuell den x264 oder x265-Codec zu verwenden.
Es werden zwar noch andere Codecs von AMD, Intel und nVidia angeboten, diese verbraucht nicht viel Rechenleistung, liefern aber nur mit sehr hoher Datenrate (40.000kbps) und mehr eine sinnvolle Qualität und sind daher für Livestreaming nicht empfohlen.
Der x264-Codec läuft zwar komplett über die CPU, braucht einiges an Leistung, liefert aber eine gute Bildqualität mit niedriger Datenrate.
Stellst du nun deine Streamingsoftware passend zu diesen Werten ein, wird dein Stream noch schöner sein!

 

Wichtiger Hinweis zum Schluss:

Einige Streamingplattformen setzen ein Limit bei Auflösung, FPS und Datenrate! Passe daher deine Einstellungen an diese Vorgaben mit Hilfe der Tabelle an.
Eine Plattform ist z.B. Beam.Pro. Dort kann nur mit maximal 4000kbps gestreamt werden. Alles darüber, wird automatisch geblockt.

 

Noch kein Livestream?

Du kannst auf folgenden Seiten deinen eigenen Livestream kostenlos erstellen:
HitBox, Twitch, YouTube, DailyMotion, uStream, Livestream.com, Stream.Me, Beam.Pro, Azubu, Periscope, Facebook und vielen weiteren Plattformen.

Ein Kommentar

  1. Pingback:Spendenziel » Hoerli.NET

Kommentar verfassen